Markierte Rundwanderwege

Rundweg 1: Auf dem Limeswanderweg zum Hainhaus, ab Wachtturm 10/12 über die Waldgemarkung “Dickhecken” auf ebenem Weg mit Hügelgräbern zum Bremhof und auf gut begehbarem Waldrandweg zurück nach Vielbrunn (ca. 3 Stunden mit leichter Steigung zwischen Bremhof und Vielbrunn).

Rundweg 2: Über Römerstraße und Weg entlang des Waldrandes zum Bremhof. An dem im Jugendstil erbauten “alten Wasserwerk” (ein Blick hinein lohnt sich) in der Hangenmühle vorbei und durch das Geierstal zurück (ca. 2,5 Stunden mit leichten Steigungen im letzten Abschnitt).

Rundweg 3: Weg Richtung Kimbach über die Bergwachthütte (schöner Ausblick über das Kimbachtal), durch Kimbach mit leichtem Anstieg zum Hainhaus und anschließend leicht bergab zum Bremhof. Über das freie Feld mit herrlichem Ausblick auf die benachbarten Höhenzüge des Odenwalds und des Spessarts zurück (ca. 2,5 Stunden mit leichten Steigungen).

Rundweg 4: Durch Feld und Wald zu den Wiesen und Feldern des Weilers Bremhof, von hier über die Lauseiche und die Heunenschüssel talwärts in das Ohrnbachtal und über einen leicht ansteigenden Waldweg zurück (ca. 2 Stunden mit Steigungen).

Rundweg 5: Über einen leicht bergab gehenden Waldweg ins Ohrnbachtal und durch das romantische Walberntal zurück nach Vielbrunn (ca. 2 Stunden mit Steigungen).

Rundweg 6: Schöner, fast ebener Weg rund um die Waldgemarkung Stutz mit schönem Ausblick auf Vielbrunn (ca. 1,5 Stunden mit ganz leichten Steigungen).

Rundweg 7: Schöner Waldweg zum Sansenhof über die Sansenhöhe und die “lichte Platte” zurück (ca. 3 Stunden mit leichten Steigungen).

Rundweg 8: Auf dem Vielbrunner Pfad in den “Alten Grund”, nach Weiten-Gesäß und von hier über den Seilengrund und einen kräftigen Anstieg am Hasenstabswiesenbrunnen vorbei nach Vielbrunn zurück (ca. 3 Stunden mit teilweise starken Steigungen).

Fernwanderwege

Vielbrunn liegt direkt an den beiden Fernwanderwegen Westlicher Limesweg und Nibelungenweg.

 

(Quelle: http://www.vielbrunn.de)